Amazon Echo

Echo Connect: Alexa wird zum Festnetztelefon

Da hat sich Amazon aber etwas ganz besonderes ausgedacht: Anfang 2018 soll es soweit sein, dass Amazon seinen Echo Connect vorstellt. Das besondere daran? Der Echo Connect verbindet Alexa mit der bestehenden Festnetz-Leitung.

Bisher war es ja bereits möglich, von einem Echo zum anderen Gespräche über das Internet zu führen. Der Echo Connect erlaubt es Alexa in Zukunft auch Anrufe über die herkömmliche Festnetzleitung zu führen.

Was genau es damit auf sich hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Amazon Echo Connect von vorner (Quelle: Amazon)
Bild: Amazon

Schon vor einiger Zeit hatte Amazon seinen neuen Echo Connect auf der Internetseite vorgestellt. Laut Amazon soll er ab Anfang 2018 auch in Deutschland verfügbar sein und die smarten Alexa-Geräte in ein Festnetztelefon verwandeln. Dann lassen sich nicht nur Gespräche von einem Echo zum anderen, sondern auch von einem Echo zu einem beliebigen Telefon oder Smartphone führen. Amazon integriert damit das Festnetz in die Smart-Home-Welt und ermöglicht sprachgesteuerte Anrufe über Alexa.

Echo Connect verbindet Alexa mit dem Festnetz

Der Echo Connect fungiert dabei als eine Art Vermittlungsstelle. Er wird direkt mit einem Festnetzanschluss (zum Beispiel an der FritzBox) und dem hausinternen Netzwerk, in dem sich auch die Echos befinden, verbunden. Unterstütz werden reguläre Festnetzanschlüsse, aber auch VoIP-Anschlüsse. Treffen Anrufe beim Echo ein, dann versucht Alexa den Namen des Anrufers über das Telefonbuch des Smartphones herauszufinden und sagt den Anrufer an.

Unser Fazit? Der Echo Connect ist eine sehr gute Ergänzung für das bestehende Smart Home. Er ist an verschiedenen Stellen als elegantes Verbindungsglied zwischen „alter“ Festnetz-Welt und der modernen IP-gesteuerten Smart-Home-Welt vorstellbar. Aktuell liegt der Preis des Echo Connect in des USA bei 34,99 Dollar, also umgerechnet etwa 30 Euro. Es ist zu erwarten, dass Amazon auch in Deutschland einen ähnlichen Preis ansetzen wird.

Besonders interessant wird es bei Haushalten, deren Gegensprechanlage über das Telefon angebunden ist. Diese könnte in Zukunft so konfiguriert werden, dass sie die interne Rufnummer der Alexa-Geräte im Haus anruft. Wird der Anruf angenommen, kann von jedem Echo aus mit der Person vor der Tür gesprochen werden. Und das ist nur eines von vielen vorstellbaren Szenarios.