Staubsauger-Roboter

Staubsauger-Roboter im Dauertest: eufy RoboVac 11

Heute im Test: Der Staubsauger-Roboter RoboVac 11 von eufy. Wir haben den kleinen Helfer über ein halbes Jahr lang getestet. In unserem Test hat der günstige Staubsaugerroboter trotz kleinen Schwächen überzeugt.

Für unsere Test haben wir uns Staubsaugerroboter aus unterschiedlichen Preissegmenten angesehen und über längere Zeit im Alltag getestet. Wir beginnen mit dem RoboVac 11, der sich aufgrund des relativ niedrigen Preises besonders für Einsteiger eignet. Hier berichten wir von unseren direkten Erfahrungen aus den letzten Monaten.

Ausgestattet mit einem HEPA-Filter und einer Rollbürste für Teppiche, eignet sich der RoboVac 11 unter Anderem für Allergiker und hilft gegen lästige Tierhaare. Dank der niedrigen Höhe kommt der kleine Helfer fast problemlos unter Kommoden, Tische, Stühle und Bänke.

Angebot
Eufy RoboVac 11 Saugroboter (100 Min Laufzeit) leiser und flacher Staubsauger Roboter mit leistungsstarkem High-Performance Filter,ideal für Haustierbesitzer, Hartböden, flache Teppiche, Fliesen & meh
947 Bewertungen
Eufy RoboVac 11 Saugroboter (100 Min Laufzeit) leiser und flacher Staubsauger Roboter mit leistungsstarkem High-Performance Filter,ideal für Haustierbesitzer, Hartböden, flache Teppiche, Fliesen & meh
  • LEISTUNGSSTARK: 1,5 Stunden Reinigungszeit. Zwei Seitenbürsten und eine Rollbürste arbeiten in Kombination für noch mehr Effizienz.
  • SORGENFREI: Sensoren verhindern ein Herunterfallen an Treppen und Hindernisse werden umfahren. Bei niedrigem Akkustand fährt RoboVac automatisch an die Ladestation zurück.
  • PRAKTISCH: Kinderleicht in der Handhabung. Kann automatisch zu einer festgelegten Zeit die Reinigung beginnen.
  • VIELSEITIG: Hohe Grundreinheit dank vier Reinigungsmodi. Extrem flach (nur 7.8 cm hoch) reinigt schwer zu erreichende Stellen.
  • WAS SIE BEKOMMEN: Eufy RoboVac, Fernbedienung (benötigt zwei AAA-Batterien - nicht im Lieferumfang enthalten), Ladestation, AC-Netzteil, Reinigungswerkzeug, High-Performance Filter, vier Seitenbürsten, Bedienungsanleitung, 12 Monate Garantie und freundlichen Kundenservice.

Auch niedrige Teppiche reinigt der Staubsaugerroboter automatisch. Bei höheren Teppichen kommt der RoboVac allerdings ins schwitzen. Obwohl der RoboVac keine Anbindung an eine App oder Smart Home Assistenten wie Alexa hat, lässt er sich beinahe problemlos mit einer Fernbedienung steuern. Unter anderem kann damit manuell die automatische Reinigung der Wohnung oder ein anderes, spezifischeres Reinigungsprogramm gestartet werden. Außerdem kann ein täglicher Zeitpunkt festgelegt werden, zu dem der Staubsaugerroboter eigenständig die automatische Reinigung der Wohnung beginnt. Und das Beste: Der RoboVac findet in der Regel ganz von allein wieder zurück in seine Basisstation, wo er sich für den nächsten Einsatz wieder aufladen kann.

Staubsauger-Roboter im Dauertest

Testergebnisse

Gesamt
Gut
Preis-Leistungsverhältnis
Gut
Navigation
OK
Reinigung
OK
Smart Home Anbindung (Alexa, ...)
Schlecht

Für unseren Test haben wir den eufy RoboVac 11 in unterschiedlichen Überkategorien getestet. Anstatt den kleinen Roboter in etlichen Einzelkategorien zu testen, war für uns eher der Gesamteindruck wichtig. Wir konnten beobachten, wie er auch schwierige Situation (z.B. Festgefahren in einem Kabel) gut meisterte. Des weiteren machte auch das Zurückfinden in die Basisstation nur selten Probleme, z.B. wenn es etwas länger dauerte. Die normale Reinigung erfolgt nach dem Zufallsprinzip: RoboVac wechselt zufällig zwischen vier verfügbaren Modi und reinigt so lange, bis der Akku fast leer ist.

Die Saugleistung könnte allgemein etwas besser sein. Bei kleineren Wohnungen und regelmäßigem Einsatz reicht sie aber aus. Auch der 0,6-Liter Behälter könnte etwas größer sein. Am Anfang muss man ihn noch etwas öfter leeren. Nach mehrmaligem Fahren reicht es aber, wenn man ihn einmal pro Woche leert. Wenn der RoboVac Probleme hat, signalisiert er das durch Blinken und Piepsen. Auf der Rückseite des Staubsaugerroboters kann man anschließend in einer Tabelle ablesen, was genau nicht stimmt.

Ersatzteile für den eufy RoboVac 11

Obwohl der eufy RoboVac 11 Staubsaugerroboter in unserem Test keine Ersatzteile benötigte, empfiehlt es sich, die Seitenbürsten etwa einmal im Halbjahr auszutauschen. Vor allem, wenn der RoboVac sich in Kabeln festfängt, leiden die Seitenbürsten darunter. Die HEPA-Filter lassen sich beim Ausleeren des Schmutzbehälters herausnehmen und einfach ausklopfen. In unserem halbjährigen Test haben wir den HEPA-Style Filter deshalb nicht gewechselt. Auch die Rollbürste bedarf bisher fast keiner Wartung. Nach einiger Zeit hatten sich in der Rollbürste lange Haare etwas verfangen. Diese lassen sich aber einfach von der Bürste abzupfen, sodass wir auch die Rollbürste nicht wechseln mussten. Im Lieferumfang des RoboVacs sind alle Verschleißteile doppelt enthalten. Solltest du trotzdem Ersatzteile brauchen, findest du sie unterhalb.

Letzte Aktualisierung am 3.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API